Skip to main content

Rosenstein & Söhne Wassersprudler

(3.5 / 5 bei 39 Stimmen)

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. September 2017 1:38

Rosenstein & Söhne Wassersprudler im Test

Rosenstein & Söhne kümmert sich seit 2003 um den Küchenbedarf in deutschen Haushalten. Ob Popcorn-Maschine, Heißluft-Friteuse oder Kühlschrank-Thermometer – der deutsche Anbieter kennt keinen Wunsch, der zu ausgefallen ist. In unserem Testbericht haben wir den Rosensteine & Söhne Wassersprudler auf den Prüfstand gestellt. Kann der Sprudler mit dem Marktführer mithalten oder sollten Sie doch einen SodaStream kaufen?

 

Schauen Sie sich auch die SodaStream Alternative von Levivo an, die wir auf unserer Website ausführlich vorgestellt haben. Falls Sie sich doch für den Top-Anbieter entscheiden, sollten Sie in unseren SodaStream Preisvergleich hineinschauen, um den Sieger im Preis-Leistungs-Kampf zu finden.

 

Produktdetails im Überblick

 

Mit dem Rosenstein & Söhne Wassersprudler unterstützen Sie einen deutschen Anbieter. Wenn der Postmann bei Ihnen klingelt und das Paket vorbeibringt, sollte es folgendes beinhalten:

 

  • 1x Rosenstein & Söhne Wassersprudler (Schwarz)
  • 1x PET-Sprudelflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen

 

Beim Rosenstein & Söhne Wassersprudler können Sie sich nur für eine Farbe entscheiden: Schwarz. Lassen Sie sich vom unschlagbar günstigen Preis nicht täuschen: Zwar ist der Sprudler tatsächlich günstig, aber Sie müssen im Hinterkopf behalten, dass im Bestellumfang kein CO2-Zylinder enthalten ist. Bei den meisten anderen Wassersprudlern ist eine Gaskartusche dabei – das macht sich natürlich im Preis bemerkbar.

 

Die SodaStream Zylinder sind mit dem Rosenstein & Söhne Wassersprudler kompatibel. Leider lässt sich das von den SodaStream PET Flaschen nicht behaupten – diese haben eine völlig andere Form als die Flaschen des deutschen Anbieters. Bei Bedarf erhalten Sie bei unserem Partner-Shop Ersatzflaschen für Ihren Rosenstein & Söhne Wassersprudler.

 

Vor- und Nachteile

 

  • günstiger Preis (CO2-Kartusche muss noch dazugekauft werden)
  • edles Design

 

 

Trinkwassersprudler aus deutschem Hause

 

Mit dem Rosenstein & Söhne Wassersprudler holen Sie sich ein günstiges Gerät ins Haus (wobei der CO2-Zylinder noch dazugekauft werden muss). Der Hersteller wirbt damit, dass die meisten Kunden die Produkte als „sehr preiswert“ einstufen – diesen Eindruck können wir zumindest beim Rosenstein & Söhne Wassersprudler bestätigen. Preislich kann sich der elegante Sprudler auch mit dem SodaStream Cool messen, der zu den besten Einsteiger-Geräten des Markenriesen gehört.

 

Rosenstein & Söhne bewirbt seinen Wassersprudler damit, dass das Gerät sehr einfach zu bedienen ist – allerdings sollten Sie die Artikelbeschreibung genau lesen. Im Lieferumfang ist nämlich kein CO2-Zylinder enthalten. Dieser ist aber für die Kohlensäure-Zufuhr verantwortlich; ohne einen geeigneten Zylinder werden Sie auch in Zukunft stilles Wasser trinken. Der Hersteller vertreibt eigene CO2-Kartuschen, allerdings sind auch die Kartuschen von SodaStream mit dem Gerät kompatibel. Achten Sie nur darauf, dass die Gasflaschen für 60 Liter Sprudelwasser ausgelegt sind – zu kleine Kartuschen lassen sich nicht richtig in den Rosenstein & Söhne Wassersprudler einsetzen.

 

Falls Sie noch alte PET-Flaschen von SodaStream zu Hause liegen haben: Weg damit. Häufig ist das Ablaufdatum längst überschritten, aber selbst neue Flaschen lassen sich mit dem Rosenstein & Söhne Wassersprudler nicht verwenden. Das ist durchaus ärgerlich, da SodaStream interessante Reserve-Packs im Angebot hat, bei denen Sie mehrere Flaschen samt Zylinder im Bundle erhalten. Beim deutschen Anbieter fehlen solche Angebote, wobei die einzelnen Flaschen zu einem akzeptablen Preis angeboten werden.

 

Darauf sollten Sie beim Rosenstein & Söhne Wassersprudler achten

 

Praktisch: Anders als manche Wassersprudler benötigt der Rosenstein & Söhne Wassersprudler keine Steckdose oder Batterien. Deshalb können Sie das Gerät aufstellen, wie es Ihnen beliebt – vorher sollten Sie allerdings einen CO2-Zylinder einsetzen. Falls Sie noch keine Kartusche zu Hause haben, müssen Sie diese wohl oder übel dazukaufen. Bei vielen Supermärkten und Discountern können Sie leere Kartuschen zwar auffüllen lassen, aber keine neuen Gasflaschen kaufen. Also bleibt nur der Gang ins Internet: Sehen Sie hier allerdings davon ab, bei den Reserve-Packs von SodaStream zuzuschlagen, da die Flaschen des Marktführers nicht in den Rosenstein & Söhne Wassersprudler passen.

Die Flaschen sind aus PET gefertigt – einem Polyester, das sich bei Temperaturen von mehr als 60 Grad verformen kann. In der Spülmaschine haben die Flaschen daher nichts zu suchen, auch zu heißes Wasser kann das Material angreifen. Bei den SodaStream-Geräten können Sie wahlweise zu spülmaschinenfesten PEN-Flaschen greifen, aber diese sind – wie schon das PET-Pendant – nicht mit dem Rosenstein & Söhne Wassersprudler kompatibel. Um die Flaschen fachgerecht zu reinigen, sollten Sie lauwarmes Wasser, etwas Spülmittel und eine Reinigungsbürste benutzen.

 

Schmeckt genauso gut wie beim SodaStream: Sirup! Wenn Ihnen das schnöde Sprudelwasser zu langweilig wird, können Sie zu Hause Softdrinks – sowohl mit als auch ohne Zucker – sowie Energydrinks und Bio-Getränke mixen. Klicken Sie sich durch das Sirup-Angebot von SodaStream und finden Sie Ihren Lieblings-Geschmack. Dass Sie keinen SodaStream besitzen, spielt dabei keine Rolle, weil Sie keine fertigen Getränke mixen und sich die Dosierangaben nach der Wassermenge richten. Ob Sie die 1-Liter-Flasche jetzt im Rosenstein & Söhne Wassersprudler oder im SodaStream Power gesprudelt haben, spielt für den Sirup keine Rolle.

 

Das sagen andere Kunden zum Rosenstein & Söhne Wassersprudler

 

Die Bewertungen fallen überwiegend positiv aus: Dabei stoßen vor allem der günstige Preis und das edle Design auf positive Resonanz. Allerdings gibt es auch einige negative Bewertungen, die die Verarbeitung beanstanden oder sich darüber auslassen, dass kein CO2-Zylinder im Lieferumfang enthalten ist. Ein Kunde sah keine Preisersparnis darin, sich jedes Mal für 30 Euro einen neuen Zylinder zu kaufen – die sehen wir auch nicht. Allerdings sollten Sie die leere Kartusche auch nicht wegwerfen, sondern bei einem Händler in Ihrer Nähe für einen Bruchteil des Preises (häufig < 10 Euro) umtauschen. Dann können Sie mit dem Rosenstein & Söhne Wassersprudler tatsächlich Geld sparen, und leichter als das Kistenschleppen ist es allemal.

 

Rosenstein & Söhne Wassersprudler: Edel, elegant – und günstig

 

Grundsätzlich handelt es sich beim Rosenstein & Söhne Wassersprudler um ein ordentliches Gerät für Einsteiger. Allerdings sollten Sie beim Kauf darauf achten, gleich einen CO2-Zylinder mitzubestellen – ansonsten müssen Sie noch etwas länger auf den ersten Sprudelvorgang warten. Naturgemäß ist die Verarbeitung bei preiswerten Wassersprudlern schlechter als bei Markenprodukten, daher sollten Sie keine unendlich lange Lebensdauer erwarten.

 

Falls Sie nach einem Karaffen-Sprudler suchen, ist ein SodaStream mit Glasflasche das Richtige für Sie. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen dem Penguin und SodaStream Crystal – wobei der Crystal der neuere Sprudler von beiden ist und einige Macken des Penguin ausbügelt.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. September 2017 1:38