Skip to main content

SodaStream Penguin

Der SodaStream Penguin befindet sich momentan nicht im Produktsortiment. Stattdessen empfiehlt sich der Bestseller SodaStream Crystal mit Glaskaraffen oder der SodaStream Cool mit PET-Flaschen.


SodaStream Penguin im Wassersprudler Test

Beim SodaStream Penguin handelt es sich wie beim Nachfolge-Modell SodaStream Crystal um einen Karaffen-Sprudler, der mit Glasflaschen arbeitet. Anders als PET-Flaschen können Glaskaraffen ohne Probleme in der Spülmaschine gereinigt werden. Vorbei sind auch die Zeiten, in denen Sie sich an das Ablaufdatum einer Flasche erinnern mussten – Glaskaraffen können Sie nämlich beliebig lange verwenden. Welcher SodaStream mit Glasflasche hat im direkten Vergleich die Nase vorn? Kann der SodaStream Penguin seinen Nachfolger „überflügeln“?

 

Im Folgenden stellen wir uns diesen Fragen und entscheiden am Ende, ob wir für den SodaStream Penguin eine Kaufempfehlung aussprechen können. Für einen schnellen Überblick lohnt sich ein Blick in unseren SodaStream Preisvergleich – dort haben wir die preiswertesten Wassersprudler zusammengestellt. 

Produktdetails im Überblick

 

Wenn Sie sich für den SodaStream Penguin entschieden haben, bringt der Paketbote folgendes vorbei:

 

  • 1x SodaStream Wassersprudler Penguin
  • 2x Glaskaraffen (mit einem Fassungsvermögen von jeweils 0,6 Litern)
  • 1x Kohlensäure-Zylinder für 60 Liter

 

Vor- und Nachteile des SodaStream Penguins

 

  • hochwertige Edelstahl-Optik
  • Glaskaraffen statt Plastik-Geschmack
  • umweltschonender Sprudler aus dem Premium-Segment

 

  • ungünstige Position des „Sprudel-Schnabels“

 

SodaStream Penguin: Großer Schnabel – und viel dahinter?

 

Nachdem Sie den SodaStream Penguin aus seiner Verpackung befreit und in der Küche aufgestellt haben, werden Sie schnell herausfinden, woher der Penguin seinen Namen hat. Bei den meisten Geräten befindet sich der Dosierknopf, mit dem Sie die Kohlensäure-Zufuhr regeln, auf der Oberseite des Geräts. Beim SodaStream Penguin fehlt ein solcher Knopf – dafür ist an der Rückseite ein Hebel angebracht, der Ähnlichkeiten mit einem Pinguin-Schnabel hat. Da sich der Sprudlerhebel an der Rückseite befindet, müssen Sie in der Küche ausreichend Platz schaffen, um den Wassersprudler auch bedienen zu können. In einer Nische ist der SodaStream Penguin fehl am Platz. Er braucht Freiraum und holt sich diesen auch – vorausgesetzt, der Besitzer hat sich den Wassersprudler gekauft, um ihn auch zu benutzen.

 

Neben dem SodaStream Penguin erhalten Sie auch einen CO2-Zylinder, den Sie natürlich einbauen müssen, bevor Sie Ihr Wasser sprudeln können. Dazu kommen zwei wirklich schöne Glaskaraffen, die mit 0,6 Litern ein kleineres Fassungsvermögen haben als die PET-Flaschen, die bei vielen anderen Wassersprudlern wie dem SodaStream Cool zum Einsatz kommen. Die SodaStream Glaskaraffe hat den Vorteil, dass die Reinigung wesentlich einfacher vonstatten geht und die Flaschen nicht nach zwei Jahren ausgetauscht werden müssen. Und natürlich schmeckt das Wasser aus Glasflaschen genau so: Natürlich. Bei Wasser aus Kunststoff-Flaschen bleibt manchmal ein Plastik-Geschmack im Mund hängen. Vor allem bei billigen Mineralwassern aus dem Discounter kann das vorkommen – da wird bei der Produktion schon mal am Kunststoff gespart.

 

Haben Sie alle Flaschen beisammen?

 

Falls Ihnen die zwei Glaskaraffen nicht ausreichen, die im Lieferumfang enthalten sind, sollten Sie sich weitere SodaStream Flaschen zulegen. Online können Sie interessante Angebote finden:

 

  • Holen Sie sich das SodaStream DuoPack, um 2x 0,6-Liter-Glaskaraffen zu erhalten. Die Glasflaschen sind auch mit dem SodaStream Crystal kompatibel.
  • Beim SodaStream Reserve-Pack bekommen Sie nur eine Glaskaraffe, dafür ist ein CO2-Zylinder erhalten. Zwar können Sie die Kartusche, die Sie mit dem SodaStream Penguin erhalten haben, bei zahlreichen Handelspartnern umtauschen, aber es ist immer sinnvoll, einen Ersatzzylinder im Haus zu haben. Schließlich kann dem eingebauten Zylinder auch an einem Sonn- oder Feiertag die Puste ausgehen.

 

Wer den SodaStream Penguin oder allgemein irgendeinen Wassersprudler benutzt, schont auch die Umwelt. Sicherlich hat die Verwendung von Mehrwegflaschen dazu beigetragen, den Plastikmüll zu reduzieren, aber wenn Sie einen SodaStream kaufen, leisten Sie einen noch höheren Beitrag. Zum Teil werden die Mineralwasser im Supermarkt aus anderen Ländern importiert, bei den langen LKW-Transporten werden Unmengen CO2 in die Luft gepustet – und das Treibhausgas ist für die globalen Erderwärmung verantwortlich. Häufig ist Umweltschutz mit Verzicht verbunden, aber das Verwenden eines Wassersprudlers hat nur Vorteile für den Verbraucher: Kein Kistenschleppen mehr und keine Angst vor Zusatzstoffen, die niemand buchstabieren kann und wer weiß was mit dem Körper anstellen.

 

So bedienen Sie den Karaffen-Sprudler

 

Bevor Sie dem SodaStream Penguin zum ersten Mal am Schnabel ziehen können, müssen Sie den Zylinder einsetzen. Öffnen Sie den Wassersprudler auf der Rückseite und drehen Sie den Zylinder fest ein. Nachdem Sie den Sprudler geschlossen haben, müssen Sie nur noch eine Glaskaraffe mit Wasser füllen und ins Gerät einsetzen – und los geht’s! Ziehen Sie dem SodaStream Penguin einige Male am Schnabel, bis das Wasser genug Kohlensäure aufgenommen hat. Wie viel genug ist, hängt davon ab, wie Sie Ihr Wasser am liebsten trinken. Probieren Sie ein wenig herum, um die richtige Dosierung zu finden.

 

Achten Sie beim Füllen der Glasflaschen darauf, dass Sie die Karaffen wirklich nur bis zur Fülllinie vollmachen – andernfalls kann es passieren, dass beim Sprudeln das Wasser überläuft. Ähnlich böse Überraschungen kann es beim SodaStream Sirup geben. Sprudeln Sie auf keinen Fall fertige Sirup-Getränke, sondern nur Wasser! Geben Sie den Sirup erst in die Flasche, nachdem Sie das Wasser gesprudelt haben. Sie können auch nur ein Glas mit Sirup mischen, Angaben zur idealen Dosierung finden Sie auf der Sirup-Verpackung. Stöbern Sie einfach mal im Sirup-Angebot bei Amazon, um auf den Geschmack zu kommen.

 

Wie bei jedem anderen Wassersprudler, müssen Sie die Flaschen auch beim SodaStream Penguin regelmäßig reinigen. Im Gegensatz zu PET-Flaschen müssen Sie sich aber keine Gedanken darüber machen, dass die Karaffen verformen könnten. Bringen Sie die Flaschen einfach in der Spülmaschine unter und reinigen Sie die Karaffen zusammen mit Ihrem restlichen Abwasch. Und danach können Sie mit dem SodaStream Penguin Ihr nächstes Wasser sprudeln und Energy- oder Softdrinks à la Supermarkt zusammenstellen.

 

Das sagen andere Kunden zum SodaStream Penguin

 

Vom SodaStream Penguin zeigen sich die meisten Kunden begeistert: Zu fast 80 Prozent werden 4 oder 5 Sterne vergeben. Positiv hervorgehoben werden neben der Edelstahl-Optik auch die formschönen Glaskaraffen. Bei den negativen Bewertungen ist von Fehlern in der Verarbeitung die Rede, die dazu führen sollen, dass sich Wasser im Gerät ansammelt. Auch die Position des namensgebenden Schnabels und der Hebel des Flaschenbehälters sollen unhandlich sein. Teilweise sind diese Kritikpunkte berechtigt, andere – wie etwa das überlaufende Wasser – sind meistens auf eine falsche Bedienung zurückzuführen. In seltenen Fällen kann es sich auch um defekte Geräte halten, in dem Fall empfiehlt es sich immer, den direkten Kontakt zum Hersteller zu suchen.

 

Beim Nachfolge-Modell SodaStream Crystal ist der Hebel für den Flaschenbehälter handlicher und auch der Dosierknopf ist leichter zu erreichen. Falls Sie sich an diesen Punkten gestoßen haben, ist der zweite Karaffen-Sprudler des Anbieters sicherlich einen Blick wert.

 

SodaStream Penguin: Premium-Sprudeln ohne Plastik-Geschmack

 

Optisch kann sich der SodaStream Penguin gegen den Crystal behaupten, aber das ist wie so oft eine Geschmacksfrage. Bei der Verarbeitung hat der Nachfolger einige Kritikpunkte beherzigt und ausgemerzt – dazu kommt, dass der Crystal günstiger ist als der Penguin. Falls Ihnen das Design des SodaStream Penguins aber ähnlich zusagt wie uns, sollten Sie beherzt zugreifen. Am Ende sprudeln beide Geräte mit Glaskaraffen, und das ist die Hauptsache, wenn Sie einen SodaStream mit Glasflasche kaufen wollen.

 

Wenn Sie sich nach einer SodaStream Alternative umschauen, werden Sie schnell herausfinden, dass es nur wenige Wassersprudler mit Glasflaschen gibt. Falls Sie über die Preisfrage stolpern, führen Sie sich unseren SodaStream Preisvergleich zu Gemüte – wir haben für Sie bereits alle Preise verglichen und das beste Angebot ausfindig gemacht.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*