Skip to main content

SodaStream Play

(4 / 5 bei 64 Stimmen)

89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. September 2017 3:38
Hersteller

SodaStream Play im Wassersprudler Test

SodaStream betrachtet den Wassersprudler-Markt mit Sicherheit als eigene Spielwiese, aber beim SodaStream Play wagt der Hersteller keine Experimente, sondern greift auf Bewährtes zurück. Wer sich auf unserer Website umgeschaut hat, wird feststellen, dass der SodaStream Play Ähnlichkeiten mit dem SodaStream Source und Power hat. Um das in eine chronologische Reihenfolge zu bringen: Der Source war als erstes da, 2015 kam der Play dazu und 2016 der Power-Sprudler.

 

In diesem Testbericht schauen wir uns an, ob der günstige SodaStream Play auch „Power“ bringt oder für immer ein Spielkind bleibt. Wenig Zeit mitgebracht? Kein Problem: Im SodaStream Preisvergleich erfahren Sie innerhalb weniger Minuten, welcher Wassersprudler am besten zu Ihrer Kücheneinrichtung und zu Ihrem Geldbeutel passt.

 

Produktdetails im Überblick

 

Beim SodaStream Play können Sie zwischen fünf verschiedenen Farben wählen. Je nachdem, für welche Farbe Sie sich entscheiden, kann sich der Lieferumfang teilweise unterscheiden. Allerdings können Sie damit rechnen, dass neben dem Wassersprudler immer eine Flasche und ein SodaStream Zylinder enthalten ist. Schließlich will der Hersteller, dass Sie direkt loslegen können. In den meisten Fällen erhalten Sie:

 

  • 1x SodaStream Play (in Blau, Gelb, Rot, Schwarz oder Weiß)
  • 1x PET-Flasche (das Fassungsvermögen liegt bei 1 Liter)
  • 1x Starter-CO2-Zylinder für 15 Liter Sprudelwasser

 

Je nach gewählter Farbe kann sich auch der Preis unterscheiden, weil manche Farben stärker nachgefragt werden als andere. Was den Zylinder betrifft, ist der SodaStream Play natürlich auch mit den handelsüblichen 60-Liter-Kartuschen kompatibel. Bei anderen Wassersprudlern ist häufig ein größerer Zylinder dabei, da war der Hersteller beim Play etwas geizig. Allerdings sollte sich daran niemand allzu sehr aufhängen, weil Sie den Zylinder bei zahlreichen Händlern für weniger als 10 Euro umtauschen können.

 

Vor- und Nachteile des SodaStream Plays

 

  • freie Farbwahl (bunt: Rot, Blau oder Gelb / unbunt: Schwarz oder Weiß)
  • günstiges Einstiegsgerät
  • BPA-freie Flaschen

 

  • PET-Flaschen nicht spülmaschinentauglich

 

Lieferung SodaStream Play: Was ist drin im Paket?

 

Wie bereits erwähnt, kann sich der Lieferumfang beim SodaStream Play unterscheiden. Wenn Sie sich für einen SodaStream Play in Bananen-Gelb entscheiden, erhalten Sie neben dem Wassersprudler (in Bananen-Gelb) eine PET-Flasche und einen Starter-CO2-Zylinder, mit dem Sie 15 Liter Wasser sprudeln können. Sobald die Kartusche leer ist, muss diese ausgetauscht werden. Das können Sie in den meisten Supermärkten und Discountern erledigen. Abhängig von Ihren Trinkgewohnheiten kann ein voller CO2-Zylinder für mehrere Wochen oder Monate reichen.

 

Verglichen mit dem SodaStream Source fällt auf, dass der SodaStream Play weder einen Edelstahl-Fuß besitzt noch LED-Anzeigen hat. Zum Glück handelt es sich dabei nur um nette Extras, die für die Bedienung keine besondere Rolle spielen. Wer auf den LED-Luxus verzichtet, spart obendrein noch Geld, da der Play-Sprudler deutlich günstiger ist als sein Vorgänger-Modell. Apropos Vorgänger: Beim SodaStream Play kommen wie beim Source PET-Flaschen in einem neuen Design zum Einsatz. Falls Sie alte Flaschen besitzen, die noch haltbar sind, können Sie diese natürlich weiterhin benutzen. Entsorgen müssen Sie die Flaschen nur, wenn das Ablaufdatum vorüber ist – das Material kann nach einigen Jahren nämlich spröde werden und brechen. Zudem entflieht die Kohlensäure irgendwann schneller aus der Flasche.

 

Mit dem Reserve-Pack können Sie sich einen größeren CO2-Zylinder holen, mit dem Sie Ihr Wasser länger sprudeln können. Zudem erhalten Sie eine weitere PET-Flasche. Falls Sie noch mehr Flaschen brauchen, können Sie sich auch 3 1L-PET-Flaschen auf einmal bestellen.

 

SodaStream Play – heute schon gespült?

 

Nachdem Sie den Wassersprudler aus seiner Verpackung entrissen und in der Küche aufgestellt haben, müssen Sie nur noch eines tun: den Zylinder einsetzen. Öffnen Sie dazu die Abdeckung auf der Rückseite des Geräts und drehen Sie die Kartusche ein, bis sie fest sitzt. Verschließen Sie den Wassersprudler wieder – fertig! Für Ihren ersten Sprudelvorgang müssen Sie nur noch eine PET- oder PEN-Flasche mit Wasser füllen (idealerweise bis zur Fülllinie) und ins Gerät einsetzen. Auf Grund der Snap-Lock-Verschlusstechnik geht das wie von selbst.

 

Wir haben es auf unserer Website schon häufiger erwähnt: PET-Flaschen sollten nicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Das ist beim SodaStream Play nicht anders. Um die Flaschen zu reinigen, müssen Sie also von Hand abwaschen. Verwenden Sie lauwarmes Wasser, Spülmittel und eine weiche Reinigungsbürste, die durch den schmalen Flaschenhals passt. Alternativ können Sie auch Reinigungs-Tabs benutzen, um die Flasche von hartnäckigen Ablagerungen zu befreien. Zu diesen sollte es aber nicht kommen, wenn Sie die Flaschen regelmäßig säubern. Damit beugen Sie auch Keimbildung vor und können die Flaschen länger bedenkenlos nutzen.

 

Wer keine Lust auf die Reinigung per Hand hat, sollte sich PEN-Flaschen besorgen. Diese widerstehen bei Temperaturen von bis zu 70 Grad dem Drang, sich zu verformen und unbrauchbar zu werden. Bei Amazon finden Sie Packs mit 2 1L-PEN-Flaschen – dass Sie richtig sind, erkennen Sie am Wort „spülmaschinenfest“ in der Artikelbeschreibung.

 

Besonders anstrengend kann die Reinigung werden, wenn Sie Ihren SodaStream für Sirup nutzen – mit dem Wassersprudler sorgen Sie für die Kohlensäure, mit dem SodaStream Sirup zaubern Sie sich eigene Cola-Getränke oder gesunde Bio-Drinks mit Johannisbeersaft oder Rhabarber. Klicken Sie sich durch die bunte Sirup-Auswahl bei Amazon und finden Sie Ihr neues Lieblings-Getränk. Wenn Sie es gefunden haben, können Sie ein Spar-Abo abschließen, um Geld zu sparen und jeden x-ten Monat Nachschub zu erhalten.

 

Das sagen andere Kunden zum SodaStream Play

 

Die Bewertungen fallen beim SodaStream Play erfreulich positiv aus – die meisten Kunden geben dem Wassersprudler 4 oder 5 Sterne. Dabei loben viele Rezensenten das Aussehen, was vermutlich damit zu tun hat, dass beim SodaStream Play so viele Farben zur Verfügung stehen wie selten. So können Sie sich den Wassersprudler ins Haus holen, der am besten mit Ihrer Kücheneinrichtung harmoniert. Auch die einfache Bedienung und die Standsicherheit werden gelobt, und das, obwohl dem Play der Source-Standfuß fehlt.

 

Bei den negativen Bewertungen geht es häufig um Probleme mit der Kohlensäure-Zufuhr, die zu schwach ausfallen soll. Das kann mehrere Gründe haben: Zum einen könnte das Gerät einen Defekt aufweisen. In dem Fall sollten Sie sich an den Hersteller wenden, um den Sprudler umtauschen zu können. Zum anderen kann es auch auf menschliches Versagen hindeuten: Damit die Kohlensäure richtig fließen kann, muss der CO2-Zylinder wirklich fest eingedreht werden. Dann steht dem Sprudelspaß nichts mehr im Wege.

 

SodaStream Play – ein preiswertes Einstiegsgerät

 

Der SodaStream Play kann auf ganzer Linie überzeugen – für seinen günstigen Preis sprudelt das Gerät wie kein Zweiter und steht dem Vorgänger-Modell Source in nichts nach. Spielerisch zeigt sich das Gerät bei der Farben-Vielfalt: Ob Dunkelblau oder Knallrot, schlichtes Schwarz oder edles Weiß – beim Play kommt jeder Geschmack auf seine Kosten. Wenn Sie einen SodaStream kaufen, aber nicht zu viel Geld ausgeben wollen, können wir Ihnen zum SodaStream Play nur gratulieren.

 

Gerne helfen wir Ihnen weiter, falls Sie auf der Suche nach einer SodaStream Alternative sind oder einen SodaStream mit Glasflasche kaufen wollen. Der SodaStream Crystal und Penguin arbeiten mit Glaskaraffen, und aus denen Wasser schmeckt am natürlichsten. Ebenfalls von Vorteil: Glasflaschen haben kein Haltbarkeitsdatum und müssen nur ausgetauscht werden, wenn sie als Wurfgeschoss zweckentfremdet wurden.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. September 2017 3:38